Kleine Jubiläumsparty

Galerie ff15.

Super spontan erfuhr ich von einer Freundin aus Lindenau von der Jubiläumsfeier der Galerie ff15. Natürlich zog ich an dem Tag los und traf mich mit Julia auf dem Gelände. Es war der 18 Mai, und ab 19 Uhr konnten Kolleg*innen und Kunstinteressierte eintreten um das zweijährige Jubiläum der Galerie zu feiern. Die Galerie will sich weiterhin so erfolgreich in Leipzig durchsetzen und setzt daher auf interessiertes, neues, so wie altes Publikum. Besonders wichtig, es gab Essen und Trinken!

An diesem Abend wurden Werke von von Karin Brosa und Anja Warzecha ausgestellt. Im Fokus standen Gemälde und Grafiken zum Thema ”Blicke hinter die Fassade dessen werfen, was wir als Wirklichkeit betrachten“. Es wurden auch einige Malereien vorgestellt, die sich durch einem dreidimensionalen Raum erweitern.

Alle Kunstwerke standen zum Verkauf offen so auch die Radierung „Wie Du mir, so ich Dir“ von Karin Brosa, die speziell für das Galeriejubiläum angefertigt wurde. Da ich auch selber male, inspirierten mich die Bilder von Ihr besonders.

Karin Brosa
Künstlerin: Karin Brosa in ff15 Leipzig

Ihre Malerei ist technisch versiert und zeigt Figuren und Elemente aus dem Alltag. Oft kommen in dem Zusammenhang auch rätselhafte Dinge in ihren Bildern zum Vorschein. Ihre Bilder wirken wie Märchen und Realität in einem. Der Beobachter ist stark einen Prozess der Selbstreflektion verwickelt, da alle Bilder gesellschaftskritische Thematiken, wie die allgegenwärtige Überwachung, beinhalten. Auch Julia fiel auf, dass ihre drei Bilder jeweils ein Jahr präsentieren. “Der Beobachter “wurde 2016 gemalt, “I don’t care” in 2017 und das “Frühstück im Grünen” im Jahre 2018. Wir schlussfolgerten daraus, dass jedes Bild sich kritisch mit sozialen und gesellschaftlichen Ereignissen aus den jeweiligen Jahren auseinander setzt.

Autor: Konrad
Künstlerin: Karin Brosa in ff15 Leipzig

Viel Aufmerksamkeit wurde auch den Werken von Anja Warzecha geschenkt. Ihre Arbeit fokussiert sich auf den Begriff des “Unbekannten” den sie zeigten fremdartige Gegenstände oder Szenarien.

Mich begeisterte vor allem die dreidimensionalen Konstruktionen aus Glas und Malerei. Die je nach Blickwinkel eine unterschiedliche Zusammensetzung zeigte. Mir viel auf, dass sie viel mit Landschaftsmotiven arbeitet und diese dann mit Zeichnungen und Tiefenwirkung verbindet.

Da es seine Jubiläums ”Party” war blieb ich natürlich sehr lange und saß noch bis zwei Uhr an dem Lagerfeuer vor dem Gebäude mit Wein im Schein.

 

 

Wer?

Galerie ff15

Was?

Werke von von Karin Brosa und Anja Warzecha

Wo?

//Galerie ff15//
Franz-Flemming-Str. 15
04179 Leipzig

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht's